Hallensaison 2017/2018

Am Samstag startet für die Mädchen A, D und Knaben C die Hallensaison! Die Damen erhoffen sich am Sonntag beim EtuF Essen ihren ersten Sieg und die Herren kämpfen am 2. Spieltag beim RTHC Rheine 2 um ihre ersten 3 Auswärtspunkte.

Die Soester A-Mädchen wollen beim ersten Turnier der Hallensaison am Samstag in der Hansahalle ab 10 Uhr die gute Form vom Vorbereitungsturnier in Bad Kreuznach mitnehmen. Allerdings muss in den Spielen gegen die starken Gegner aus Oelde, Iserlohn und Bielefeld das verletzungsbedingte Fehlen der Stammtorhüterin kompensiert werden.

Nach dem knappen Sieg am vergangen Sonntag reisen die Herren nun zum RHTC Rheine 2. Trotz personeller Ausfälle sind die Herren sehr optimistisch den ersten Auswärtssieg einzufahren, zudem kommt das Rheine schon im letzten Jahr für Soest ein leichter Gegner war und auch dieses Jahr das Soester Team auf dem Papier stärker ist. Anpfiff ist um 17:30 in Rheine.

Die Knaben A fangen ihr Turnier um 10:00 in Datteln und das Turnier der Mädchen D startet um 14:00 in Bielefeld.

Aktionstag an der Wieseschule "Hockey kennenlernen und erleben"

Der Soester Hockey-Club stellte sich am 16.11.2017 den Schülern der dritten und vierten Klassen der Wieseschule vor. Uns, als Sportverein ist es wichtig, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Schule und  Sportverein besteht, weil Kinder und Jugendliche im Alltag einen Ausgleich benötigen.

Klaus Habernickel (ehrenamtlicher Trainer), Anja Strebe (Jugendwartin), Julia Ricken (aktive Damenhockeyspielerin)  und Thies Klüsener (aktiver Herrenhockeyspieler) konnten am Aktionstag ihre Sportart den Kinder der Wieseschule näher bringen. Dabei lernten die Kinder, dass Hockey eine technisch höchst anspruchsvolle Sportart ist und das Hockey im Winter in der Halle gespielt wird und von März bis Oktober draußen auf dem Kunstrasenplatz. Auch, dass Hockey eine  der erfolgreichsten Sportarten in Deutschland ist und das diese Sportart  sowohl Ausdauer und Kraft als auch ein hohes Maß an Koordination und taktischem Spielverständnis erfordert.

Nach einem kurzen Kennenlernen von Schläger und Ball übten die Schüler das Ballführen und Dribbling, das Spiel mit der Vor- und Rückhand, das präzise Passen und Stoppen sowie das Umspielen eines Gegenspielers. Am Ende der Sportstunden stand ein Spiel, in dem die Schüler das Gelernte anwenden konnten.  "Uns hat es ganz viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass wir bei einigen Kindern Interesse geweckt haben!" so die Jugendwartin Anja Strebe.