Bannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Letzte SHC Saisonspiele

06. 10. 2022

Spielberichte von Ende September

 

Damen: THC Münster2 – Soester HC: 2:0
Am Sonntag reisten die Damen vom SHC mit nur 9 Spielerinnen, also in doppelter zum vor-letzten Spieltag nach Münster.
Zu Beginn des Spiels standen die Soesterinnen aufgrund der Unterzahl noch nicht sicher, was Münster ausnutzte und schon in der zweiten Minute 1:0 in Führung ging.
Danach klappte das Spiel der Soesterinnen besser und sie verteidigten gut. Im zweiten Vier-tel fiel trotzdem das 0:2.
Die zweite Hälfte des Spiels verlief ausgeglichen, die Soesterinnen verteidigten sicher und fuhren sogar einige Konter. In den Vierteln drei und vier blieben aber Torlos.
Insgesamt sind die Damen mit ihrer Leistung zufrieden, mit zwei Spielerinnen weniger auf dem Platz nur 0:2 verloren zu haben. „In Gleichzahl wäre ein Sieg sicherlich möglich gewe-sen", so Spielführerin Katharina Günther.

Kader: Miriam zur Heiden (TW), Wencke Schumacher, Karolin Gockel, Sarah Hippler, So-fia Gerstmann, Katharina Günther, Janine Müller, Lisa Gerke, Michaela Rheims


Weibliche U14:
Am Samstag reiste die weibliche U14 des SHC zur Westfalenmeisterschaft nach Dortmund.
1.Spiel gegen DHG 2:4
Wir haben sehr unkonzentriert begonnen und dem Gegner in der Rückwärtsbewegung zu viele Räume gelassen. Dadurch lagen wir sehr schnell mit 0:3 hinten.
Nach vorne haben wir auch keine Räume gefunden und sind immer wieder in 1 gegen 1 Situ-ationen gescheitert, anstatt den Ball laufen zu lassen.
Am Ende eine verdiente, aber unnötige Niederlage gegen den späteren Westfalenmeister
Tore: Lea Deimann und Maja Campe
2.Spiel gegen Münster 2 1:0 gewonnen
Nachdem wir sehr ehrlich das Spiel analysiert haben und auch die Mädels nicht zufrieden waren, haben wir uns im 2.Spiel auf die Grundlagen konzentriert und standen so hinten kompakt und sicher.
Wir haben die Zweikämpfe angenommen und viel besser nach hinten gearbeitet. Nach vorne hatten wir auch einige Chancen, die aber leider vergeben wurden. Mit der letzten Aktion des Spiels hat Lea Deimann dann nach einer schönen Einzelaktion das 1:0 geschossen.
3. Spiel gegen Georgsmarienhütte 2:0 Sieg
Auch hier haben wir wieder defensiv sicher gestanden und auch nach vorne durch das daraus resultierende Selbstbewusstsein endlich mehr Zug zum Tor entwickelt und gut zusammen-gespielt.
Tore: 2-mal Lea Deimann
Insgesamt sind wir zufrieden. Vor allem damit das die Mädels nach dem Schwachen ersten Spiel die Kritik sehr gut umgesetzt und sich so noch mit 2 Siegen und dem Vizewestfalen-meistertitel belohnt haben.

Kader: Rut Schumacher, Franke Schumacher, Maja Campe, Lea Deimann, Nena Voß, Elsa Schulte, Mahra Joester, Charlotte Schneider, Lilly Dietz, Ina Dollase, Malin Drees



Männliche U10:
Die männliche U10 fuhr am Samstag mit zwei Mannschaften zum Westfalenpokal nach Rheine.
Im ersten Spiel standen sich die beiden Mannschaften des SHC gegenüber. Durch die Tore von Julian Schulze und Luca Bernardy ging der SHC2 zunächst in Führung. Samuel Mordas traf darauf für den SHC1. Samuel Lapas und wieder Julian Schulze bauten die Führung des SHC2 zum 4:1 aus, bevor Adrian Lamping Roman das 4:2 erzielte. Danach trafen Julian Schulze und Valentin Mahler das Tor zum 5:3 Endstand.
Weiter ging es mit SHC2 gegen Bielefeld. SHC2 dominierte das Spiel eindeutig und gewann 8:1: 1:0 Luca Bernardy, 2:0 Julian Schulze, 3:0 Luca Bernardy, 4:0 Laurenz Fait, 5:0 Julian Schulze, dann das 5:1 per Penalty, das 6:1 Ilias Eikel per Penalty, 7:1 Luca Bernardy, 8:1 Luca Bernardy
Das Spiel SHC1 gegen Rheine war ausgeglichen. Die Soester lagen zum Ende der ersten Halbzeit mit 0:1 zurück, ehe Adrián Lamping in der zweiten Halbzeit Román das 1:1 zum Ausgleich schoss.
Dann trat der SHC2 gegen Rheine an und konnte als deutlicher Sieger mit einem 5:0 vom Platz gehen.
1:0 Luca Bernardy, 2:0 Luca Bernardy nach gutem Zuspiel von Ilias Eikel, 3:0 Luca Bernardy, 4:0 Luca Bernardy, 5:0 Julian Schulze.
Im Spiel SHC1 gegen TV Werne03 schoss Adrián Lamping Román in der ersten Halbzeit das 1:0. Die Soester Mannschaft konnte die Führung bis zum Ende verteidigen.
SHC1 gegen Bielefeld: 4:4
Die Soester lagen 0:3 hinten, ehe Adrián Lamping Román in der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer zum 1:3 schoss. In der zweiten Halbzeit mobilisierte die Soester Mannschaft nochmal alle Kräfte und Samuel Mordas schoss per Penalty das Tor zum 2:3 und anschließend auch noch das Tor zum 3:3. Die Soester gingen dann sogar durch Adrián Lamping Román mit 4:3 in Führung, leider gab es in der letzten Minute noch einen Penalty für Bielefeld, den diese zum Endstand 4:4 verwandeln konnten. Die Jungs haben in diesem letzten Spiel nochmal richtig gekämpft. Nachdem sie alle Spiele in unterzahl gespielt haben, fehlten in diesem letzten Spiel anfangs die Kräfte, aber sie haben sich richtig gut reingekämpft. Jakob Hintz hat einige Penaltys und auch so eine Bälle gehalten und die Jungs haben mit letzter Kraft nochmal eine richtig gute Aufholjagd gestartet.
SHC2 gegen Werne: 4:0. Das 1:0 schoss Ilias per Penalty, das 2:0 Laurenz per Penalty, das 3:0 schoss Julian Schulze und das 4:0 Luca Bernardy.
Alle Jungs haben richtig gut zusammengespielt und richtig stark gekämpft. Die Jungs haben alle eine richtig gute Leistung gebracht und sich alle gegenseitig richtig unterstützt.
SHC2 ist Westfalenpokalsieger geworden und SHC1 ist Dritter geworden.
Alles Jungs haben richtig gut gekämpft und alles gegeben. SHC1 hat sogar alle Spiele in unterzahl gespielt und trotzdem nur ein Spiel verloren!

Kader:
SHC1: Jakob Hintz (TW), Emil Plothe, Linus Schulze, Samuel Mordas, Adrián Lamping Román, Valentin Mahler
SHC2: Julian Münzel (TW), Jakob Plothe, Laurenz Fait, Samuel Lapas, Luca Bernardy, Ilias Eikel, Julian Schulze
Trainerin: Kira Kortmann


Weibliche U8:
Für die weibliche U8 stand am Sonntag ein Turnier in Dortmund auf dem Plan.
Im 1. Spiel gegen Werne gab es zwar eine 3:0 Niederlage, da Werne aber drei Jungs einsetzte, spielten sie außer Konkurrenz und das Spiel wurde 3:0 für den SHC Nachwuchs gewertet.
Im 2. Spiel direkt im Anschluss ohne Pause traten die Mädels gegen den TV Jahn Oelde an. Mathilda Ricken gelang kurz nach Anpfiff das 1:0 für Soest. Dortmund konnte in der 5. Minute ausgleichen. Doch erneut Mathilda Ricken traf in der 7. Minute zum 2:1 für Soest. In der 10. Spielminute nach schönem Zuspiel von Anna Rheims traf Mathilda Ricken zum 3:1, ehe Mathilda König mit ihrem Tor auf 4:1 erhöhte. In der 13. Minute traf Mathilda Ricken zum 5:1 und kurze Zeit später schoss Mathilda Ricken das 6:1 für Soest und markierte somit den Endstand.
Im 3. Spiel gegen den Gastgeber vom TSC Eintracht Dortmund konnte der SHC dank starker Abwehrleistung und durch ein Tor von Mathilda Ricken (7. Minute) die Null hinten halten. Doch zwei Minuten vor Schluss gelang Dortmund das Unentschieden. Die SHC-Mädels kämpften und kurz vor Schluss gelang Mathilda König, nach schönem Zuspiel von Frida Plothe das 2:1 zum Sieg für Soest.
Mit diesem Spieltag ist die sehr erfolgreiche Feldsaison, in der bei 3 Turnieren nicht ein einziges Spiel verloren ging, der weiblichen U8 unter den Trainerinnen Karolin Gockel und Melanie Ricken zu Ende. Nach den Herbstferien geht es dann in die Halle.

Kader: Frida Plothe, Mathilda Ricken (6), Henriette Adler, Henriette Galke, Mathilda König (2), Greta Schmidt, Anna Rheims
Trainerinnen: Karolin Gockel, Melanie Ricken

 

Spielberichte von Anfang Oktober

 

Damen: VfB Hüls – Soester HC 2:0
Am Sonntag fuhren die SHC-Damen zum letzten Spiel der Feld-Hinrunde zum VfB Hüls.
Mit nur elf Spielerinnen, also keiner Wechselmöglichkeit, waren die Voraussetzungen wieder nicht optimal. Das Spiel startete und die Soesterinnen gerieten sofort unter Druck. Schon in der ersten Minute gab es eine Strafecke gegen Soest, auf die direkt drei weitere folgten. Der VfB Hüls brachte dabei durch einen Nachschuss den Ball über dir Torlinie und ging damit schon früh in Führung.
Das Gegentor rüttelte die Soesterinnen wach, danach klappte der Spielaufbau besser. Trotzdem war der VfB Hüls die spielbestimmende Mannschaft und der SHC verteidigte hauptsächlich. Im ersten Viertel verletzte sich Katharina Günther am Fuß, sodass die Soesterinnen in Unterzahl weiterspielen mussten. Bis zur Halbzeitpause blieb es beim 1:0 für Hüls.
In der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Soesterinnen einige Chancen und bekamen zwei Strafecken für sich. Leider schafften sie den Ausgleich aber nicht.
Gegen Ende des Spiels fehlten den Soesterinnen die Kräfte. Trotzdem verteidigten sie das Tor gut, bis die Gastgeber eine Minute vor Schluss ihre Führung zum 2:0 ausbauten.

 

Kader: Miriam zur Heiden (TW), Sarah Hippler, Karolin Gockel, Laura Conzendorf, Jana Peck, Janine Müller, Katharina Günther, Lisa Gerke, Linnea Kock, Lilli Habernickel, Michelle Müller


Herren:

Bis zum Ende blieb es Spannend: Die Herren der Spielgemeinschaft Oelde/Soest gewannen das Auswärtsspiel am Freitag gegen den Tabellenletzten RHTC Rheine 2 erst in den letzten Minuten.
Anfangs waren die Mannschaftsleitungen auf dem Hockeyplatz in Rheine noch ausgegli-chen. Beide Teams standen mit einem vollen Kader auf dem Platz und sowohl Soest/Oelde als auch Rheine drangen in die gegnerischen Hälften vor. Trotz guter Torabschlüsse blieben die Treffer allerdings aus. Daher stand es nach einigen hitzigen Situationen und wegen ungenutzter Torchancen der Oelder und Soester Herren zur Halbzeit immer noch 0:0. Im drit-ten Viertel ließen sich die Rheinenser Herren auf ihrem Heimrasen allerdings von den Oel-dern und Soestern zurückdrängen und die Spielgemeinschaft gewann die Oberhand. Rheine konnte kaum noch in den gegnerischen Schusskreis vordringen, während Oelde und Soest mit vielen guten Aktionen nach vorne Druck machten. Im letzten Viertel belohnte sich die Spielgemeinschaft dann endlich mit einem Treffer. Sieben Minuten vor dem Abpfiff verwandelte Daniel Stoffers einen Ball zum langen Pfosten in das Siegestor. Die Oelder und Soester Herren blieben den Rheiner Gegnern bis zum Schluss überlegen, sodass die SG Oelde/Soest das Spiel mit einem 1:0 Sieg bei sich verbuchen konnte.

 

Kader: Alexander Motzkus (TW), Louis Stutenbäumer, Marco Kamen, Holger Kleinfeld, Robin Brinkman, Tristan Hensel, Simon Kammler, Lars Schrödter, Marcel Hitschfeld, Da-niel Stoffers, Henning Lammert, Robert Drost, Lucas Jasper, Tim Gosewinkel
 

 
Mitglied im:
DHB
WHV
KSB-Soest-eV
Stadtsportverband
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

04. 02. 2023 - 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

 

05. 02. 2023

 

05. 02. 2023