Bannerbild Bannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Soester HC nach Super-Wochende mit gemischter Bilanz

15. 01. 2024

Nachholspiel der Damen gegen HC Buer sowie gegen den THC Münster 3
Los ging das Soester Hockey-Wochenende am Freitag mit einem Nachholspiel der Soester Damen gegen den Buerscher HC bei dem die Soesterinnen trotz eines knappen Spiels leider nicht punkten konnten. Das lange ausgeglichene Spiel ging mit einem knappen 2:3 in die Halbzeit, wobei Melanie Ricken die beiden Soester Tore per Strafecke erzielte. In der zweiten Halbzeit gelang dann der Ausgleich durch Karolin Gockel, den Gegnerinnen aus Buer gelangen jedoch in den letzten Fünf Minuten des Spiels zwei Kontertore zum 3:5 Sieg. Nach dem Freitagsspiel mussten die Damen auch am Sonntag zu Hause gegen den THC Münster 3 ran. Die Münsteranerinnen standen von Anfang an sehr tief und ließen nur wenige Chancen zu. Nach Zehn Minuten konnte Sofia Gerstmann mit einem schönen Solo über rechts das 1:0 für Soest erzielen. Zuvor wurden einige Chancen auf der Soester Seite bereits vergeben. In der 13. Minute nutzte Münster eine unübersichtliche Situation zum 1:1 Ausgleich. Im zweiten Viertel gelang Melanie Ricken in der 25. Min das 2:1 per Strafecke. Zu diesem Zeitpunkt zeigte Marie Klöpper mit vielen guten Paraden eine wahre Glanzleistung. Im dritten Viertel konnte Katharina Günther mit einem Solo durch die komplette Halle auf 3:1 erhöhen. Kurz danach gelang Münster das 3:2, ehe Karolin Gockel per Strafecke wieder auf 4:2 erhöhen konnte. Im letzten Viertel machte Münster mehr Druck, doch die Soesterinnen um eine erneut herausragende Marie Klöpper hielten defensiv gut dagegen und Karolin Gockel konnte wiederum durch eine Strafecke in der 55. Minute auf 5:2 erhöhen. In der 58. Minute gelang Münster noch einmal der Anschlusstreffer, ehe direkt im Nachgang Melanie Ricken zum 6:3 Endstand für Soest traf.
Kader: Klöpper (TW), Jasper, Gockel, Peck, Habernickel, Gerstmann, Günther, Ricken, Dollase, Certa, Witteborg

 

Weibliche U14 Turnier - Werne
Weiter ging das Wochenende am Samstag mit den Mädels der U14 bei ihrem Turnier in Werne. Im ersten Spiel trafen die Soesterinnen auf ein starkes Team vom RHTC Rheine und musste eine Niederlage hinnehmen. Mit einem Endstand von 1:7 zeigte sich Team aus Rheine als überlegene Mannschaft. In der ersten Halbzeit dominierten die teils älteren Mädels des Gegners schon mit 0:5. Doch die Soester Mädels gaben in der zweiten Halbzeit nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel. So konnte E. Schneider nach Vorlage von Campe auf 1:5 verkürzen. Rheine erzielte nach zwei strittigen Entscheidungen der Schiedsrichter noch die Tore zum 1:7 Endstand. Trotz der Niederlage zeigte das Team insbesondere in der zweiten Halbzeit eine beeindruckende Kampfbereitschaft und gab niemals auf. Im zweiten Spiel des Turniers traten die Soesterinnen gegen Team vom VFB Hüls an. Mit einer geschlossenen Mannschafts- Leistung auf dem Platz gelang es dem Team das Spiel mit einem 2:0-Sieg für sich zu entscheiden. Die Spielerinnen zeigten eine solide Verteidigung und nutzten ihre Chancen im Angriff effektiv. Auch Torwärtin Peck, die erstmals aufgrund der Verhinderung der Stammtorwärtin im Tor stand, zeigte trotz der Herausforderung in einer ungewohnten Position zu spielen eine außergewöhnliche Leistung und wehrte jeden Angriff der Hülser Mädels ab. Die Tore wurden nach gutem Zusammenspiel durch C. Schneider erzielt. Die kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft führte zu einem verdienten Sieg.
Kader: Peck (TW), Campe, Dollase, Dietz, Voß, Sögtrop, Schulte, C. Schneider, E. Schneider

 

Weibliche U10 Turnier - Münster
Von der U14 zur weiblichen U10 des SHC, die am dritten Spieltag der Hallensaison zum Turnier beim THC Münster mussten. Im ersten Spiel trafen die Soesterinnen auf TSC Eintracht Dortmund, und obwohl das Ergebnis mit 5:0 zugunsten der Dortmunderinnen ausfiel, zeigten die Soester U10 beeindruckenden Einsatz. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Selma Eikel, die erstmals im Soester Tor stand und mit sagenhaften acht gehaltenen Penaltys glänzte. Im zweiten Spiel gegen TV Werne ging es knapp zu. Nachdem Werne in den ersten fünf Minuten in Führung ging, gelang es Soest durch Felicia Heitmann kurz darauf auszugleichen. Das Spiel blieb hart umkämpft, und obwohl die Soesterinnen in der 13. Minute erneut ausglichen, konnte Werne eine Minute vor Schluss den Siegtreffer zum 1:2 erzielen. Ein Unentschieden hätte dem Spiel wohl auch gerecht werden können. Das dritte Spiel gegen HC Buer gestaltete sich anspruchsvoll. In der ersten Halbzeit schienen die Soesterinnen nicht gut ins Spiel zu finden und Buer konnte bis zur Halbzeit auf 4:0 erhöhen. Doch nach der Pause zeigten die Soester Mädchen eine beeindruckende Leistungssteigerung, spielten gute Kombinationen und erarbeiteten sich Torchancen. Leider blieb der Erfolg im Abschluss aus, und kurz vor Schluss gelang Buer das 5:0. Trotz der Herausforderungen in den Spielen zeigte die Mannschaft kämpferischen Einsatz. Der Fokus liegt nun auf der bevorstehenden Qualifikationsrunde zur Westfalenmeisterschaft Ende Februar.
Kader: Selma Eikel, Mathilda Ricken, Mathilda König, Felicia Heitmann, Anna Rheims, Adele Schmidt, Marei Burger, Megan Bendle, Amelia Bendle

 

Minis Turnier - Oelde
Ebenfalls am Samstag durften die kleinsten des SHC in Oelde an den Schläger. Am ersten Spiel des Tages traten die Minis gegen die erste Mannschaft des Ausrichter des TV Jahn Oelde an, welches jedoch torlos mit guten Chancen auf beiden Seiten beendet wurde. Auch im zweiten Spiel konnten die Soester Minis trotz guter Leistung leider nur eine 1:2 Niederlage gegen den THC Münster hinnehmen. Das dritte Spiel gegen den VfB Hüls verlief ausgeglichener und Soest begann seine Chancen in Tore umzuwandeln. Eliphaz Niggemeier mit zwei Toren und Lasse Mohr mit einem Tor reichten jedoch nicht aus und das Spiel ging mit 3:5 verloren. Das daraus gewonnene Selbstbewusstsein trug die Soester dann zum 1:0 Sieg gegen die zweite Mannschaft aus Oelde, mit einem Tor durch Pepe Rusch. Trainerin Paula Guth zeigte sich sehr zufrieden mit Ihrem Team.
Kader: Rusch, König, Brand, Mohr, Niggemeier

 

Männliche U12 Turnier - Georgsmarienhütte
Zum Abschluss des Turnier-Samstags kam auch die männliche U12 des SHC beim Qualifikationsturnier zur Westfalenmeisterschaft in Georgsmarienhütte zum Einsatz. Im ersten Spiel unterlagen die Soester leider den starken Gastgebern. Soest war lange die spielbestimmende Mannschaft, kam aber nicht zu Torchancen, was Georgsmarienhütte mit zwei guten Kontern zum Halbzeitstand von 0:2 ausnutzt. Auch in der zweiten Halbzeit fangen sich die Soester zwei Tore, können aber durch einen Konter von Valentin Mahler auf 1:4 verkürzen. Den Schlusspunkt zum 1:5 Endstand setzten allerdings leider erneut die Gastgeber. Im zweiten Spiel des Turniers gegen den RHTC Rheine spielten die Soester Jungs besser auf und erarbeiteten sich viele Chancen in der ersten Halbzeit, die leider nicht zum Torerfolg führten. In der zweiten Halbzeit belohnte schließlich Julian Schulze mit einem sehenswerten Solo und einem Kombinationsspiel den SHC mit der 2:0-Führung. Den Schlusspunkt setzte Jakob Plothe tim Zusammenspiel mit Leon Slusarz zum 3:0 Endstand. Auch im dritten Spiel gegen den den Buerscher HC erwischten die Soester den besseren Start und gingen früh durch ein Luca Bernardy mit einem tollen Solo in Führung. Die zweite Halbzeit verlief überwiegend ruhig mit einem kurzen Höhepunkt zum 2:0 Endstand von Leon Slusarz. Das letzte Spiel gegen Eintracht Dortmund blieb bis zum Ende hart umkämpft. Erneut war es Luca Bernardy der den SHC in Führung brachte, die sein Sturm-Partner Slusarz noch vor Ende der ersten Halbzeit auf 2:0 ausbauen konnte. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss zum 2:1 reichte nicht für die Dortmunder und Soest feierte den dritten Sieg aus ingesamt Vier Spielen. Mit Neun Punkten qualifizierten dich U12-Jungs damit zum ersten mal für die Westfalenmeisterschaft.
Kader: Adrián Laming Román (TW), Jakob Plothe, Rasmus Ricken, Leon Slusarz, Julian Schulze, Linus Schulze, Luca Bernardy, Valentin Mahler

 

Herren Spiel gegen Dortmunder HG
Den Schlusspunkt des Wochenendes bezeichneten die Herren des SHC am Sonntagabend gegen die Dortmunder HG. Beide Mannschaften stehen derzeit im Tabellenkeller sodass ein knappes und umkämpftes Spiel zu erwarten war. Die Soester kamen gut in die Partie und gingen im ersten Viertel durch zwei Treffer von Tim Gosewinkel und einem durch Cem Atay mit 3:1 in Führung. Bis zur Halbzeit wurde die Partei ausgeglichener. Lorenz Fernkorn konnte die Führung erst noch durch einen ansehnlichen Rückhandtreffer auf 4:1 stellen, ehe die Gäste langsam besser in die Partie kamen und sich einem Halbzeitstand von 4:3 gegen eine lückenhafte Soester defensive erspielten. Das hektische dritte Viertel wurde von vielen Fehlern dominiert und mit jeweils einem Tor auf beiden Seiten, erneut Tim Gosewinkel für den SHC, blieb es unverändert bei der knappen Führung für die Soester. Das letzte Viertel wurde kontrollierter und bot viele Torchancen, insgesamt ging den Soestern aber die Kräfte aus, sodass die Gäste aus Dortmund in der Schlussminute den Siegtreffer erzielen konnten. Somit ging eine von beiden Mannschaften fair geführte Partie leider verloren, insbesondere weil viele Torchancen nicht genutzt wurden.
Kader: Kamen (TW), Fernkorn, Gosewinkel, Atay, Klüsener, Kamen, Drost, Schrödter, Strebe, Schneider

 

Bild zur Meldung: Soester HC nach Super-Wochende mit gemischter Bilanz

1. Verbandsliga Gruppe D - Damen

 

1. TV Jahn Hiesfeld621:716  
2. HC GMHütte620:512  
3. TV Jahn Oelde610:611  
4. VfB Hüls610:69  
5. RHTC Rheine68:136  
6. THC Münster 263:116  
7. Soester HC65:193  
8. Eintracht Dortmund 264:141  

 

2. Verbandsliga Gruppe C - Herren

 

1. Bielefelder TG625:618  
2. SG Oelde / Soest521:610  
3. Eintracht Dortmund 2511:147  
4. TV Werne 03510:136  
5. Bochumer HV 0554:146  
6. RHTC Rheine 254:134  
7. THC Münster 255:141  
Mitglied im:
DHB
WHV
KSB-Soest-eV
Stadtsportverband
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

21. 04. 2024 - Uhr

 

21. 04. 2024 - Uhr

 

27. 04. 2024 - Uhr